allespi v1

Juhu, ich bin wieder da #party

allespi war so lange offline, dass nicht einmal mehr Google mich kennt. Aber jetzt ist es zurück als nagelneue allespi v1 mit neuer Verpackung und vielen neuen Inhalten. Und überhaupt mit einer neuen WordPress-Version (habe etwa 3 übersprungen hähä), neuen Features wie Twitter-Einbindung, Fußnoten und die Möglichkeit in Kommentaren direkt auf einen früheren Kommentar einzugehen (@name-Verlinkung über den kleinen Pfeil in den Kommentaren).
Außerdem habe ich allespi unter eine Creative-Commons-Lizenz1 gestellt.

Wichtig ist auch, dass die RSS Feeds2 jetzt über FeedBurner laufen. Sollte mich nach der langen Auszeit also noch einer im Feedreader haben, dann bitte jetzt die URL aktualisieren #thumbsup
Das sollte zwar eigentlich automatisch passieren, aber man weiß ja nie x) Die direkten FeedBurner-URLs lauten:

http://feeds2.feedburner.com/allespi
http://feeds2.feedburner.com/allespi-kommentare
http://feeds2.feedburner.com/allespi-galerie

Falls jemandem noch Fehler jeglicher Art auffallen, bin ich über jeden Hinweis dankbar.

Ansonsten kann’s losgehen #cheers

Pi’sche Enzyklopädie

Die Pi’sche Enzyklopädie wurde bisher nur mündlich überliefert. Hier ein erster Versuch, die Weisheiten festzuhalten.

Emotionalverteilung, Orthografische: Rechtschreibregel, die besagt, dass ein Smiley das Satzzeichen am Ende eines Satzes ersetzt. Bei besonderen Hervorhebungen (Ausrufezeichen, Fragezeichen, Ellipse) gelten Ausnahmeregelungen.

Maximumsverfahren, Pi’sches: Besagt das Motto »Besser mehr als weniger!«

Tatsache, Unumstößliche: »Glück ist fragil.«

Was ist RSS-Feed?

Ich werde hin und wieder gefragt, was RSS eigentlich ist, was das bringt, wozu man das braucht und ob man das haben will. Aus diesem Grund habe ich hier eine kurze und einfache Erklärung zusammengeschrieben.

Welche Vorteile haben RSS-Feeds?

Über RSS-Feeds können Inhalte (wie etwa Blogbeiträge) einer Website abonniert werden. Der Besucher muss die Website dadurch nicht manuell anbrowsen, sondern wird benachrichtigt, sobald es neue Inhalte gibt.

Wie abonniere ich RSS Feeds?

Nutzer können ihre abonnierten RSS-Feeds über den Browser, via E-Mail-Programm, über Online-Reader oder durch Software verwalten. Einige Beispiele sollen nun kurz erläutert werden.

Browser

Die meisten Browser signalisieren direkt in der Adressleiste, sobald die Website einen RSS-Feed anbietet. Das zeigt sich meistens durch das orangefarbene RSS-Icon (siehe Abbildung). Die Darstellung des Icons kann durch verschiedene Brower und Browser-Themes auch durchaus abweichen oder einfach nur als Text dargestellt werden. Ein Klick auf das RSS-Icon und dein Browser eröffnet dir die Möglichkeiten, über die du RSS abonnieren kannst.

E-Mail-Programm

Wenn du deine E-Mails über ein Programm (wie Outlook, Apple Mail, Thunderbird, …) abrufst, kannst du dort in den Einstellungen schauen, ob es RSS-Feeds unterstützt. Die Feed-URL muss meist manuell eingegeben werden und lässt sich auf der zu abonnierenden Website finden. Sie sieht beispielsweise so aus:

http://www.allespi.de/?feed=rss2

Online-Reader / Webapplikationen

Möchte man eine Vielzahl an Websites via RSS abonnieren, so lohnt sich die Organisation der Feeds in einem Programm oder in einer Webapplikation. Gute webbasierte Tools sind beispielsweise Feedly oder netvibes. Über netvibes kann ein Blog-Feed so aussehen:

Software

An Software gibt es beispielsweise für MacOS das Programm Vienna oder NetNewsWire.
Für Windows kenne ich aktuell kein Programm. Du hast eine Empfehlung? Super, ab damit ins Kommentarfeld :)

Noch Fragen?

Dann freue ich mich über einen Kommentar!

[Beitrag zuletzt überarbeitet: 07.07.2017]