Was ist RSS-Feed?

Ich werde hin und wieder gefragt, was RSS eigentlich ist, was das bringt, wozu man das braucht und ob man das haben will. Aus diesem Grund habe ich hier eine kurze und einfache Erklärung zusammengeschrieben.

Welche Vorteile haben RSS-Feeds?

Über RSS-Feeds können Inhalte (wie etwa Blogbeiträge) einer Website abonniert werden. Der Besucher muss die Website dadurch nicht manuell anbrowsen, sondern wird benachrichtigt, sobald es neue Inhalte gibt.

Wie abonniere ich RSS Feeds?

Nutzer können ihre abonnierten RSS-Feeds über den Browser, via E-Mail-Programm, über Online-Reader oder durch Software verwalten. Einige Beispiele sollen nun kurz erläutert werden.

Browser

Die meisten Browser signalisieren direkt in der Adressleiste, sobald die Website einen RSS-Feed anbietet. Das zeigt sich meistens durch das orangefarbene RSS-Icon (siehe Abbildung). Die Darstellung des Icons kann durch verschiedene Brower und Browser-Themes auch durchaus abweichen oder einfach nur als Text dargestellt werden. Ein Klick auf das RSS-Icon und dein Browser eröffnet dir die Möglichkeiten, über die du RSS abonnieren kannst.

E-Mail-Programm

Wenn du deine E-Mails über ein Programm (wie Outlook, Apple Mail, Thunderbird, …) abrufst, kannst du dort in den Einstellungen schauen, ob es RSS-Feeds unterstützt. Die Feed-URL muss meist manuell eingegeben werden und lässt sich auf der zu abonnierenden Website finden. Sie sieht beispielsweise so aus:

http://www.allespi.de/?feed=rss2

Online-Reader / Webapplikationen

Möchte man eine Vielzahl an Websites via RSS abonnieren, so lohnt sich die Organisation der Feeds in einem Programm oder in einer Webapplikation. Gute webbasierte Tools sind beispielsweise Feedly oder netvibes. Über netvibes kann ein Blog-Feed so aussehen:

Software

An Software gibt es beispielsweise für MacOS das Programm Vienna oder NetNewsWire.
Für Windows kenne ich aktuell kein Programm. Du hast eine Empfehlung? Super, ab damit ins Kommentarfeld :)

Noch Fragen?

Dann freue ich mich über einen Kommentar!

[Beitrag zuletzt überarbeitet: 07.07.2017]

Gestatten, ich bin π, gesprochen: Pi. Allerdings zeitweise, wahlweise und Filterblasen-abhängig auch Friedi, Frieda oder gar Friederike. Geboren anno 1988 und aktuell in der Pfalz residierend. Beruflich beschäftige ich mich mit Pixeln, Papier und PR.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz