Vae victis

Ich merke immer mehr, dass ich allespi ursprünglich nicht als Blog konzipiert hatte. Aber bis ich denn mal wieder richtig viel Zeit habe (haha), muss sich das Layout meinem Willen beugen.

Was ich sagen will:
Ich habe allespi ein wenig umstrukturiert. Die Stilblüten sind jetzt keine statischen Seiten mehr. Ab sofort werde ich Stilblüten als Posts erstellen und in die entsprechenden Kategorien einsortieren. Dadurch erscheinen Aktualisierungen auch direkt im RSS-Feed und ich muss nicht mehr den Umweg über die manuelle Sidebar-Einpflegung gehen.

Andere statische Seiten werden bestimmt folgen… bald… ôo
Um die Überflutung in der Sidebar weiß ich auch. Jetzt ein ganz heißer Tipp: am besten alles Gelesene einklappen, bis mir da was einfällt…

Alltagsblüten (2)

Jochen: (nachdenklich) Warum heißt Zahnpasta eigentlich Pasta? Ist doch gar keine Pasta…


Pi: Fährst du Riesenrad?
Jochen: Nur in Begleitung charmanter Damen.
Pi: Mit wem bist du denn zuletzt Riesenrad gefahren?
Jochen: Äh. Maddin.


Papa: Du wäschst? Warte, ich hab auch noch was – du wäschst schonender als deine Mutter…


Friederike: Ich stehe vorm Friseur und begutachte meine Haare, da fährt eine ältere Frau auf dem Rad an mir vorbei und ruft mir flehentlich zu: Nicht abschneiden!


Frau S.: Mit meinem Word stimmt was nicht. Ich stelle immer die Schrift auf 12, aber dann macht er’s nicht! Schau mal, das sind doch keine 12 cm! Ich versteh das nicht…


Frau S.: Ich hab da so viele Tasten auf der Tastatur, ich weiß gar nicht, was die alle bedeuten.
Friederike: Also hier können Sie bspw. den Computer stumm schalten (demonstrierender Klick, Computer schaltet sich stumm). Und das hier ist der Ruhezustand (demonstrierender Klick, Rechner fährt runter). Mist.


Kathrin: Weißt du schon das Neuste? Man sagt als Schimpfwort jetzt nicht mehr Hohlbunker, sondern Hohlspiegel.
Friederike: Hä?
Kathrin: Ja, das hab ich grad gelesen – im Demtröder.


Kathrin: He, du hast ja einen Drucker, seit wann das?
Friederike: Schon ganz lange (erzählt die Geschichte der vielen Drucker, die sie schon hatte) aber der letzte war besser, der hier spuckt keine Zebras aus…
Kathrin: Was?
Friederike: Aja, die hab ich gesammelt und der spuckt einfach keine aus…
(später)
Friederike: (sieht, dass ich das eben aufgeschrieben habe) Hati, das war net so lustig.
Kathrin: Doch, war’s!
Friederike: Du hast die halt net gesehen, die Zebras!


Kathrin: Ich muss die Zeit genießen, bevor ich kleine Kinder habe, die mir alles wegessen, die Schweine.


Mittagessen.
Niels: Noch ein Level, dann bin ich ein Bär.
Kathrin: Hä?
Niels: Aja, dann kann ich schneller laufen.


Kathrin: (am Kreuzworträtseln) »Wachsamer Elf«?
Jochen: Haldir?


Mama: Der heißt Bärry! Wie wir, nur mit 2 r und y am Ende!


Kathrin: (am Skype konfigurieren) Hallo? Ulrich? Du bist bei mir ganz leise! Ah… jetzt höre ich dich. Hab dich lauter geregelt. Was? Wieso leiser? Du musst mich nicht leiser stellen!


Jochen: (über seinen Fragebogen) Man muss gar nichts wissen, daher seid ihr die optimalen Kandidaten!
Kathrin: Na, das ist ja mal ein Kompliment! »Frag die K., die ham keine Ahnung«!


Friederike: (gibt gerade neue Alltagsblüten ein) Jetzt wieder die richtigen Anführungszeichen finden… das ist gar nicht so einfach!


Kathrin: Je weniger Kinder im Haus sind, desto mehr werden sie verwöhnt. Wenn dann der Viktor – äh ne, wenn der Niels dann noch alleine daheim ist…


Friederike: Aber mach nicht zu schnelle Klicke, dann stürzt es ab.
Niels: Ähh… ich glaube, das ist schon abgestürzt.
Friederike: Du hast die falsche Maus!!!


Pi: Papa, warum hast du ein Arwen-Lesezeichen?
Papa: (nachdenklich) Das habe ich schon sehr lange.