Alltagsblüten (5)

Pi nimmt im Büro ein Paket entgegen.
DHL-Bote: (betrachtet Nachnamen): Wohnen Sie zufällig in der Albertstraße?
Pi: Ähm.. nein, aber mein Bruder.
(später)
Pi: (zu Viktor) Bestellt ihr gerade zufällig viele Pakete?
(Zwei Tage später, diesmal daheim bei Pi)
DHL-Bote: (Betrachtet Nachnamen, kneift Augen zusammen und schaut Pi an) Sie schon wieder!


Ulrich: (zählt seine Kinder durch) Wo ist eigentlich der Justus??
Kathrin: Ähm … auf deinem Arm??


Pi: Rin, holst du mal die Butter?
Rin holt die Butter aus der Küche.
Pi: Rin, es fehlen auch noch Messer.
Rin holt Messer aus der Küche.
Pi: Rin, schneidest du mir auch Baguette ab?
Rin schneidet Pi ein Stück Baguette ab.
Pi: (zu Viktor) Interessant, wie lange macht sie das mit?
Viktor: Weiß ich nicht, ich treib das nie so auf die Spitze!!
Viktor: (30 Sekunden später) Rin, gibst du mir mal den Teller da drüben?


Christina und Pi laufen zum Auto.
Christina: Da vorne steht es auch schon!
Pi: Wo?
Christina: Da – ähm, direkt vor dem Etablissement …


Pi: Bevor ich deine Familie kennen gelernt habe, war mir nicht klar, dass Erwachsene im Privaten auch noch so albern sein können.
Marco: Hö?? Wie kommst du denn darauf?
Pi: Ähm. Also zum Beispiel, dass D. eine Kostümfeier veranstaltet und außer ihr niemand als Königin kommen darf, weshalb deine Mama eingeschnappt ist.
Marco: Ah … okay.


Marco putzt die Wohnung, nachdem er vorher eine halbe Stunde gebraucht hat, um sich von der Couch aufzuraffen.
Marco: (putzt sich Richtung Wohnzimmer) Ohhh, das ist gefährlich, jetzt bin ich wieder ganz nah an der Couch dran!

Gestatten, ich bin π, gesprochen: Pi. Allerdings zeitweise, wahlweise und Filterblasen-abhängig auch Friedi, Frieda oder gar Friederike. Geboren anno 1988 und aktuell in der Pfalz residierend. Beruflich beschäftige ich mich mit Pixeln, Papier und PR.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz