RT @littlewisehen: Kindergartenkind behauptet, es heisse "Pirschelbär" - Anruf bei Eltern ergibt: Der Junge heisst "Pierre-Gilbert"....
[21/01/2012]

Boo

Das Semester ist vorbei (endlich) und ich kann sogar etwas vorzeigen von dem, was mich meinen Schlaf gekostet hat.

»Boo« ist im Seminar Kinetic Typography entstanden. Aufgabenstellung war, einen Filmdialog mit Typografie zu visualisieren. Ich entschied mich für einen Dialog aus dem Animationsfilm Monster AG. Dass die Farben wunderbar zum allespi-Theme passen, fällt mir erst jetzt auf :D

Weiterführende Links:
YouTube – Boo – Kinetic Typography – Monsters, Inc.
Boo – Kinetic Typography – Monsters, Inc. on Vimeo
Kinetic typography – Wikipedia, the free encyclopedia

Hey Pi, wie war’s eigentlich auf der fmx?

fmx/09 TOLL!! #sentimental

Ich habe Tanja Knoblich (Manager Production Resources, Walt Disney Animation Studios) die Hand geschüttelt, eine Visitenkarte abgestaubt (so toll und mit Tinkerbell auf der Rückseite #love ), ein 18-Zoll-Lineal erhalten mit den 12 Principles of Animation sowie viele Einblicke in die Disney Animation Studios bekommen.

Walking Teapot (Pixar)

Pixar! Ich bin jetzt im stolzen Besitz eines Posters von UP1 und dem 1945. Walking Teapot von insgesamt 3500 »Blue China« 20th Anniversary teapots! #smug Wenn man die kleine Teekanne aufzieht, läuft sie durch die Gegend… wuhu!

In meinem fmx-Badge steckt seit gestern eine Visitenkarte von Aardman Animations2 – auch schön bunt, aber nicht so toll wie die von Disney :D

Seit dem Ubisoft-Vortrag am Donnerstag habe ich eine unbändige Lust Prince of Persia zu spielen. Ich weiß gar nicht, ob mein Rechner damit klar käme.

Außerdem weiß ich nun einiges mehr über die Animationen in The Curious Case of Benjamin Button; habe mir eine ausliegende PAGE und andere Fachmagazine gekrallt; Präsentationen von ausländischen Hochschulen gesehen; mich subtil über andere deutsche Hochschulen informiert; bei 2 Gewinnspielen nichts gewonnen; zugesehen, wie Ann Katrin bei einem Gewinnspiel eine NVIDIA® Quadro® CX durch die Lappen gegangen ist, weil sie mir zum Zeitpunkt der Gewinnung einen Platz in einem Vortrag freigehalten hat; viele tolle und ein paar wenige seltsame Kurzfilme gesehen!

Das Hostel war gut, nah und günstig; die Pizza nicht so gut wie in Limburgerhof und das BackWerk wie immer hervorragend.

Meine beiden Mitfahrer- und Zimmergenossinnen waren auch ganz wunderbar und der liebe C1 hat bewiesen, dass er sogar 170 km/h fahren kann #sly

Habe ich etwas vergessen?
Achja, ich habe auch einige Comic-Sans-Funde machen können (auf einer Design-Konferenz!!). Die kommen dann demnächst online #thumbsup

Helvetica

Jaaa – ich habe ihn endlich gesehen! Den »Helvetica«-Film von Gary Hustwit. Und er ist toll! Ich konnte ihn beim ersten Ansehen kaum genießen, weil ich ständig Pause machen musste, um mir die ganzen wunderbaren Zitate mitzuschreiben. Hier eine Auswahl…

The life of a designer is a life of fight: fight against the ugliness. Just like a doctor fights against disease. For us, the visual disease is what we have around, and what we try to do is to cure it somehow, with design.

Massimo Vignelli

We think typography is black and white. Typography is really white, it’s not even black. It is the space between the blacks that really makes it. In a sense it’s like music, it’s not the notes, it’s the space you put between the notes that makes the music.

Massimo Vignelli

You can say ‘I love you’ in Helvetica. And you can say it with Helvetica Extra Light if you want to be really fancy. Or you can say it in Extra Bold if it’s really intensive and passionate, and it might work.

Massimo Vignelli

Creating order is typography.

Wim Crouwel

Helvetica has almost like a perfect balance of push and pull in its letters, and that perfect balance sort of is saying to us—well it’s not sort of, it is saying to us—: Don’t worry, any of the problems you’re having, or problems in the world, or problems getting through the subway or finding a bathroom… all those problems aren’t going to spill over, they’ll be contained, and in fact maybe they don’t exist.

Leslie Savan

I’m obviously a typomaniac, which is an incurable, if not mortal, disease.

Erik Spiekermann

Und noch ein Spiekermann-Zitat, das ich für Helvetica nicht unterschreiben will, aber es passt doch sehr gut auf gewisse andere Schriftarten… Suppenhuhn *hust*

Most people who use Helvetica use it because it’s ubiquitous. It’s like going to McDonalds instead of thinking about food. Because it’s there, it’s on every street corner. So let’s eat crap, because it’s on the corner.

Erik Spiekermann

Weiterführende Links:
Helvetica (offizielle Website des Films)