Helvetica

Jaaa – ich habe ihn endlich gesehen! Den »Helvetica«-Film von Gary Hustwit. Und er ist toll! Ich konnte ihn beim ersten Ansehen kaum genießen, weil ich ständig Pause machen musste, um mir die ganzen wunderbaren Zitate mitzuschreiben. Hier eine Auswahl…

The life of a designer is a life of fight: fight against the ugliness. Just like a doctor fights against disease. For us, the visual disease is what we have around, and what we try to do is to cure it somehow, with design.

Massimo Vignelli

We think typography is black and white. Typography is really white, it’s not even black. It is the space between the blacks that really makes it. In a sense it’s like music, it’s not the notes, it’s the space you put between the notes that makes the music.

Massimo Vignelli

You can say ‘I love you’ in Helvetica. And you can say it with Helvetica Extra Light if you want to be really fancy. Or you can say it in Extra Bold if it’s really intensive and passionate, and it might work.

Massimo Vignelli

Creating order is typography.

Wim Crouwel

Helvetica has almost like a perfect balance of push and pull in its letters, and that perfect balance sort of is saying to us—well it’s not sort of, it is saying to us—: Don’t worry, any of the problems you’re having, or problems in the world, or problems getting through the subway or finding a bathroom… all those problems aren’t going to spill over, they’ll be contained, and in fact maybe they don’t exist.

Leslie Savan

I’m obviously a typomaniac, which is an incurable, if not mortal, disease.

Erik Spiekermann

Und noch ein Spiekermann-Zitat, das ich für Helvetica nicht unterschreiben will, aber es passt doch sehr gut auf gewisse andere Schriftarten… Suppenhuhn *hust*

Most people who use Helvetica use it because it’s ubiquitous. It’s like going to McDonalds instead of thinking about food. Because it’s there, it’s on every street corner. So let’s eat crap, because it’s on the corner.

Erik Spiekermann

Weiterführende Links:
Helvetica (offizielle Website des Films)

Gestatten, ich bin π, gesprochen: Pi. Geboren anno 1988 und aktuell in der Pfalz residierend. Beruflich beschäftige ich mich mit Pixeln, Papier und PR.
3 comments
  1. Ein Doku-Film über eine Schriftart … das klingt interessant. Der Trailer bestand jetzt aber nur aus interviewten Designern und Alltagsaufnahmen, wo die Schrift eingesetzt wurde. Zieht sich das durch den ganzen Film und wird das nicht eintönig?

    Aber es ist wirklich eine schöne Schrift. Hätte ich auch gerne. ^^

  2. Ich fand den Film großartig. Im Prinzip besteht er auch nur aus Interviews mit Designern und Alltagsaufnahmen. Aber ich fand es sehr spannend von so vielen und auch unterschiedlichen Designer-Größen zu erfahren, wie sie mit Helvetica umgehen. Das waren keineswegs nur positive Stimmen. (Ich habe die negativen einfach nicht gepostet, das hätte den romantischen Flair zerstört :D ) Auch die eher kritischen Meinungen zur Helvetica sind furchtbar interessant.
    Des Weiteren gibt er Film einen kleinen historischen Typografie-Crashkurs, insbesondere natürlich auf die Entstehung und dann den Einfluss von Helvetica bezogen. Matthew Carter berichtet von seinen Ängsten, im Flugzeug auf seinen Job angesprochen zu werden… hehe
    Eintönig empfand ich den Film daher gar nicht. Ich hatte auch nicht das Gefühl mit Informationen zugeballert zu werden. Ingesamt fand ich ihn sehr informativ und auch amüsant. Der Soundtrack gefällt mir auch sehr gut – leider konnte ich bisher noch nirgends finden, aus welchen Liedern der sich zusammensetzt.

  3. Achja, zu den Alltagsaufnahmen wollte ich noch etwas sagen: ich wusste zwar, dass Helvetica nicht gerade eine selten verwendete Schrift ist, war aber dennoch sehr überrascht, wie oft und wo überall sie nun wirklich zu sehen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.