Alltagsblüten (5)

Pi nimmt im Büro ein Paket entgegen.
DHL-Bote: (betrachtet Nachnamen): Wohnen Sie zufällig in der Albertstraße?
Pi: Ähm.. nein, aber mein Bruder.
(später)
Pi: (zu Viktor) Bestellt ihr gerade zufällig viele Pakete?
(Zwei Tage später, diesmal daheim bei Pi)
DHL-Bote: (Betrachtet Nachnamen, kneift Augen zusammen und schaut Pi an) Sie schon wieder!


Ulrich: (zählt seine Kinder durch) Wo ist eigentlich der Justus??
Kathrin: Ähm … auf deinem Arm??


Pi: Rin, holst du mal die Butter?
Rin holt die Butter aus der Küche.
Pi: Rin, es fehlen auch noch Messer.
Rin holt Messer aus der Küche.
Pi: Rin, schneidest du mir auch Baguette ab?
Rin schneidet Pi ein Stück Baguette ab.
Pi: (zu Viktor) Interessant, wie lange macht sie das mit?
Viktor: Weiß ich nicht, ich treib das nie so auf die Spitze!!
Viktor: (30 Sekunden später) Rin, gibst du mir mal den Teller da drüben?


Christina und Pi laufen zum Auto.
Christina: Da vorne steht es auch schon!
Pi: Wo?
Christina: Da – ähm, direkt vor dem Etablissement …


Pi: Bevor ich deine Familie kennen gelernt habe, war mir nicht klar, dass Erwachsene im Privaten auch noch so albern sein können.
Marco: Hö?? Wie kommst du denn darauf?
Pi: Ähm. Also zum Beispiel, dass D. eine Kostümfeier veranstaltet und außer ihr niemand als Königin kommen darf, weshalb deine Mama eingeschnappt ist.
Marco: Ah … okay.


Marco putzt die Wohnung, nachdem er vorher eine halbe Stunde gebraucht hat, um sich von der Couch aufzuraffen.
Marco: (putzt sich Richtung Wohnzimmer) Ohhh, das ist gefährlich, jetzt bin ich wieder ganz nah an der Couch dran!

Gestatten, ich bin π, gesprochen: Pi. Geboren anno 1988 und aktuell in der Pfalz residierend. Beruflich beschäftige ich mich mit Pixeln, Papier und PR.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

wpDiscuz